2010

24. Januar 2010

Jahreshauptversammlung: Die Versammlung ist durch einen Bericht des 1. Vorsitzenden eröffnet worden. Es war ein emotionale Ansprache. Der Schatzmeister legte seinen Bericht vor und stellte einen Haushaltsplan für das Jahr 2010 auf. Danach wurde Friedel Buckmann als Versammlungsleiter gewählt. In der Neuwahl des Vorstandes stellte sich der alte Vorstand zur Wiederwahl und wurde durch die Mitglieder in seinen Ämtern bestätigt.

1. Vorsitzender Ulrich Wierusz

2. Vorsitzender Freddy Meier

Schatzmeister Werner Schell

Neben einer Neuwahl der Kassenprüfer ist auch bei uns ein neuer Schriftführer gewählt worden. Dennis ist neu gewählt worden und Josef hat das Amt nach 12 Jahren niedergelegt.

24. Januar 2010

Die Versammlung nach der Jahreshauptversammlung. Es ging um die Themen: Intermodellbau, Umbau des Anhängers mit einer neuen Inneneinrichtung und auf das 25 Jährige Jubiläum. Der Versammlungstag schloss gegen 13:20 Uhr

06. Februar 2010

Arbeiten im Lager. Es wurde ein großer Teil der alten Dekorationsartikel entsorgt, der Lagerbestand erfaßt und für die kommende Intermodellbau wurden einige Daten erfaßt. Nach knapp 3 Stunden und vielen fleißigen Händen war das Tagesgeschäft erledigt

06. Februar 2010

Abends gab es in Dülmen noch eine kleine Veranstaltung mit wenigen Modellbauern. Wir fuhren nur 30 Minuten und danach war laut Veranstalter unser Arbeitseinsatz erledigt. Es folgten noch einige Gespräche über das Hobby und zum Abschluß noch ein Getränk, danach ging es wieder nach Hause.

07. März 2010

Versammlung. Heute stand die Versammlung unter dem Thema Intermodellbau. Durch eine Umorganisation der Intermodellbau kommen wir in eine andere Halle, vorher war es Halle 5 und nun ist es die Halle 6. Es mußte ein neuer Stand erarbeitet werden. Es gab einige neue Details und Organisationen zu klären. Neuaufnahme des Mitgliedes Dietmar Behr. In der Versammlung wurde die Spritpreisanzeige vorgestellt, die als Neuheit für die Intermodellbau dem Publikum vorgestellt wird.

13. März 2010

Arbeiten im Lager. Es wurden alte Dekorationsartikel gestrichen, Beschädigungen wurden repariert und für den Messestand wurde grünes Streumaterial hergestellt. Ebenso wurde für die Messe alles zusammengestellt und eine Einkaufsliste für das Verbrauchsmaterial erstellt, wie z.B. Schrauben, Isolierbänder, usw..

02. April 2010

Anfahren in der Außenanlage. Um 17 Uhr war der Beginn und der Einladung sind viele gefolgt. Es trafen sich neue und alte interessierte Truckmodellbauer und es kamen aus anderen Vereinen bzw. Interessengemeinschaften mini – Trucker zu uns. Auf der Außenanlage wurde viel fachgesimpelt oder mit dem Fotoapparat fotografiert. Nach meinem Ermessen war der Auftakt eine gelungene Veranstaltung. Mit dem Wetter hatten wir Glück, ein wenig kühl aber vor allem war es trocken.

Hier einige Eindrücke

10. April 2010

9 Uhr treffen am Lager um alles nach Dortmund zu bringen. Innerhalb von 60 Minuten war alles verladen in die PKW und Anhänger. Ankunft in der „neuen“ Halle, durch Änderung des Hallenplanes sind wir von Halle 5 in Halle 6 umgezogen. Alles wieder ausladen, bemalte Rückwand aufstellen, Hochhäuser montieren und platzieren. Mutterboden ist auf den Jedermannparcour gebracht worden. Hier ist dann die Fahrstrecke angelegt worden und der Mutterboden entsprechend verteilt. Uli Kappauf hat ein rustikales Frühstück mit Mettwurst, Frikadellen und Fleischwurst uns serviert.

Bilder von der Messe

11. April 2010

Ab 9:30 Uhr in der Halle und der Landschaftsbau schreitet voran. Zehe Erin wird aufgebaut und fertiggestellt, Baustellenbereich ist der Mutterboden in Ebenen versehen worden. Die Fahrstraßen werden mit Isolierband markiert.

12. April 2010

Ab 9:30 Uhr in der Halle. Heute werden noch mehr Details eingearbeitet, Parkplätze markiert. Zum Abend werden nicht mehr benötigte Werkzeuge wie Schubkarren, Schaufeln Straßenbesen ins Lager zurück gebracht.

13. April 2010

Ab 9:30 Uhr in der Halle. Die letzten Arbeiten erfolgen. Die Gastfahrer aus England und Jan mit Frau aus den Niederlanden kommen, Modelle werden aus den Transportkisten geladen und auf die Parkplätze verteilt. Jedermannparcour wird mit Häuser dekoriert und fertiggestellt.

14. April 2010

Intermodellbau. Weitere Gastfahrer aus Frechen, von IG Translog aus der Nähe von Leipzig kommen. Die Bewegungen auf dem Parcour nehmen zu. Die neue Tankstelle mit der Spritpreisanzeige sind ein beliebtes Fotomotiv. Großes Wiedersehen von alten und jungen Modelltruckern. Das neue Hallenkonzept erfordert umdenken, nichts ist am gewohnten Platz.

15. April 2010

Intermodellbau. Notarzteinsatz bei uns am Messestand, viel Bewegung mit den Modellen. Die Modelleisenbahn zieht Stundenlang ihre unfallfreien Runden. Große Baumaschinen arbeiten.

16. April 2010

Intermodellbau. Heute ist ein größerer Besucherandrang gegenüber den vorherigen Messetagen.

17. April 2010

Intermodellbau 8:30 Uhr treffen zum fotografieren der Clubkollegen als Mannschaftsbild. Heute kommen noch weitere Gastfahrer zu uns, der Baustellenbereich wird mit Trailfahrzeugen befahren. Einige Modelltrucker von den Mitteldeutschen Modelltruckern aus Leipzig kommen zu uns als Besucher.

18. April 2010

Intermodellbau. Die Mitglieder erscheinen heute morgen früh um die besten Parkplätze in der Nähe der Türen zu bekommen. Um 17 Uhr ist die Messe beendet und laut Messeleitung waren 89 000 Besucher in der Messe. Eine Steigerung gegenüber dem letzten Jahr. Um 19:30 Uhr ist alles wieder verladen in den PKW und Anhängern. Am Lager wird alles wieder ausgeladen und gegen 21 Uhr ist alles erledigt.

25. April 2010

Versammlung: Heute war ein großer Punkt die Nachbesprechung von der Intermodellbau. Wie zu erwarten gab es negative und positive Kritik. Der Jedermann Parcour brachte für das Kinderferienwerk der Westfalenhalle eine Summe von 732 € ein. Über ein Teilnahme an der Modell - Hobby - Spiel wurde abgestimmt, wir werden uns bewerben. Das Finanzamt hat uns den Status der Gemeinnützigkeit anerkannt.

22. Mai 2010

Europäische Kulturhauptstadt Ruhr 2010 / Schachtzeichen  und wir sind im Rahmenprogramm vom 5.Kreisbergmannstag in Recklinghausen auf dem Campus Vest verteten. Nach den Eröffnungsreden vom Schirmherr Landrat Cay Süberkrüb, Bürgermeister Wolfgang Pantförder und Prof. Dr. Franz - Josef Wodopia vom Gesamtverband Steinkohle wurde der Helium Ballon als Zeichen vom Schachtzeichen auf 80 m Höhe gelassen. Wir erlebten einen ruhigen Nachmittag im zwischen Bergleuten, ehemaligen Kumpel, Grubenwehren und Bergwerkskapellen

22. Mai 2010

Europäische Kulturhauptstadt Ruhr 2010 / Schachtzeichen auf dem ehemaligen Zechengrundstück König Ludwig auf der Christine Englerth Straße in Recklinghausen. Bei sommerlichen Temperaturen hatten wir unsern Parcour in die Hofeinfahrt aufgebaut. Mehrere Platzrunden wurden im Konvoi gefahren. Der Konvoi führte zwischen den unterschiedlichen Steinplatten für den Garten, Dekorationsartikeln und Schüttgutbuchten.

30. Mai 2010

Die Versammlung war heute gegen 12 Uhr beendet. Die Versammlung hat neue Veranstaltungstermine genannt. Die Bewerbung für die Messe in Leipzig ist abgeschickt worden. Eine Nachlese über die zurückliegenden Veranstaltungen ist gemacht worden und die Organisation der Veranstaltung in den Niederlanden ist diskutiert worden.

26. Juni 2010

Truckerfamilientag in Veenendaal / NL Wir trafen uns früh auf dem Parkplatz in Hünxe und fuhren dann im Konvoi nach Veenendaal. Auf dem Veranstaltungsgelände fuhren Trucker in einem Geschicklichkeitsparcour ihren Meister aus. Besichtigen konnte man Oldtimer von Scania und Volvo, sowie auch moderne Highlights wie den Megaliner, Schwerlastzüge und Offroad Renntrucks. Auf unserem Jedermann Parcour fuhren einige Fahrschüler. Neben dem wolkenlosen und hochsommerlichen Temperaturen erlebten wir einen schönen Tag.

27. Juni 2010

Versammlung. Heute gab es eine kurze Versammlung. Terminabsprache für die Veranstaltung in Herne zum Sport- und Spielfest. Vorbereitungen für die Messe in Leipzig. In den Verein ist Sven Miether aufgenommen worden.

11. Juli 2010

Sport- und Spielfest im Gysenberg Herne bei wie gewohnten hochsommerlichen Temperaturen haben wir wieder in der Nähe der Eislaufhalle unseren Parcour aufgebaut. Unsere aufgebauten Zelte waren die Schattenspender an diesem Tag.

01. August 2010

Versammlung. Wegen den Sommerferien in Nordrhein Westfalen waren nur wenige Mitglieder vorhanden und die Versammlung schnell beendet. Abstimmung über die Teilnahme an der Intemodellbau 2011 ist besprochen und über eine Teilnahme abgestimmt worden.

21. August 2010

Umspannwerk Recklinghausen. Im Innenhof hatten wir unseren Parcour aufgebaut. Bei sommerlichen Temperaturen hatten wir einen schattiges Plätzchen erwischt. Auf dem Jedermannparcour konnten zahlreiche interessierte Besucher ihr Geschick unter Beweis stellen.

22. August 2010

Umspannwerk Recklinghausen. Am Sonntag zogen am Mittag die ersten dunklen Wolken über das Stadtgebiet. Bis etwa 16 Uhr blieb es trocken und wir hofften auf ein trockenes abbauen, doch wir wurden eines besseren belehrt. Mit Blitz und Donner ging ein heftiger Regenschauer nieder. Modelle und Transportkisten wurden schnellsten in den Anbau gebracht. Danach begannen wir langsam unsere Modelle und Standzubehör zu verstauen.

11. September 2010

Sommerfest in der Altstadtschmiede in Recklinghausen von 15 Uhr bis 18 Uhr. Hier sind wir im Außenbereich für die Unterhaltung der Kinder zuständig. Auf einer kleinen beengten Fläche haben wir unsere Modelle ausgestellt und den Jedermannparcour aufgebaut.

19. September 2010

Versammlung: Hauptthema war die Organisation und Logistik zur Messe in Leipzig. Bericht über die zurückliegenden Veranstaltungen. Wir werden unser Lager in Recklinghausen räumen und im nächsten Jahr in Herne ein neues Lager beziehen. Der große Vorteil ist, es ist ebenerdig und wir brauchen die Gegenstände nicht mehr über ein schmales Treppenhaus transportieren.

28. September 2010

Laden im Lager zwischen 16:30 Uhr und 18:00 Uhr. Heute hatten wir einen neuen Transporter mit Kofferaufbau. Man munkelte dieser wäre „viel zu groß“. Doch am Ende war der Wagen wieder bis zum Ende gefüllt.

29. September 2010

Anfahrt zur Messe. Um 6:30 Uhr trafen sich die Fahrgemeinschaften bei Uli und fahren im Konvoi nach Leipzig. Ankunft in der Mittagszeit und danach soll noch ein wenig mit dem Aufbau begonnen werden. Die Fahrzeuge werden entladen und die Koffer werden umgeladen. Die Brücken und das Brandenburger Tor werden schon einmal aufgestellt. Danach wird der Messestand für die jeweiligen Dekorationsartikel eingeteilt. Sand wird auf dem Messestand verteilt.

30. September 2010

Nach dem Frühstück ging es in die Messehalle und mit dem Aufbautag ging es weiter. Gegen 17 Uhr wird der Feierabend gemacht, im Hotel wird sich umgezogen und erfrischt. Danach geht es in den Bayrischen Bahnhof. Eine Privatbrauerei mit Restaurant, ein schöner Abend und eine gute Einstimmung auf die Messe. Hier sind einige Bilder von Leipzig.

01. Oktober 2010

Erster Messetag auf der modell – hobby – spiel in Leipzig. Heute kommen an den Messestand 10 Schulklassen und lassen sich den Truckmodellbau erklären. In der Halle sind 5 Parcoure mit funkferngesteuerten Modellen aufgebaut, so kann jeder Parcour nur 30 Minuten dem Publikum die Modelle vorstellen.

02. Oktober 2010

Heute sind mehrere Fahrschulwagen auf dem Parcour unterwegs. Viele Gastfahrer unterstützen uns mit der Vorführung.

03. Oktober 2010

Letzter Messetag. Am Ende der Messe sind über 100 Schulkinder auf dem Jedermann Parcour gefahren und einen Führerschein erhalten. Um 20 Uhr ist alles abgebaut und verladen. Danach geht es zu dem amerikanischen Restaurant zum Abschlußessen.

04. Oktober 2010

Nach dem Frühstück wird die Heimreise angetreten und am Lager alles wieder eingelagert. Laut Presseinformationen der Messeleitung waren an den drei Messetagen 98 600 Zuschauer auf der Messe.

15. Oktober 2010

Funzelparty im Außengelände. Es wurden genügt Vorbereitungen getroffen. Die Straßen gefegt und alles für die Mitglieder und Gäste hergerichtet. Das gestiftete Bier kalt gestellt und mit der Zapfanlage verbunden. Der Wetterbericht hatte für 18 Uhr Niesel und Regen angekündigt. Pünktlich kamen Niesel und Regen zu Besuch. Alles was vorher aufgebaut war, musste schnell abgebaut werden. Wir hatten alles wieder in die Garage getragen und ein Zelt aufgestellt. 

24. Oktober 2010

Veranstaltung bei Mercedes Beresa in Senden. Wir hatten eine Standfläche in einer Werkhalle aufgebaut. Neben dieser großen Fahrfläche konnten wir unseren Jedermannparcour auf eine externe Fläche platzieren. Wir waren schon einmal vor Jahren bei der Firma Beresa gewesen und so konnten an diesem Tag viele Mitglieder und deren Trucks ausstellen. Am Ende der Veranstaltung waren alle Mitglieder glücklich und zufrieden nach Hause gefahren.

07. November 2010

Versammlung: Heute ging es um wichtige Themen. Eine Planungsgruppe für die Intermodellbau 2011 ist benannt worden. Thema soll sein: Stadtbrücke. Wir werden wieder in verschiedenen Etagen einen Messestand gestalten. Das Auflösen des Lager in Recklinghausen wurde besprochen und der Einzug in Herne geplant. Rene Buckmann ist als Mitglied neu aufgenommen worden. Über die 25 Jahr Feier ist gesprochen worden, leider ist uns in dieser Woche der Veranstaltungsort gekündigt worden. Wir müssen uns einen neuen Veranstaltungsort organisieren.

20. November 2010

Im Lager haben wir mit der Entrümpelung begonnen. Es mußte aussortiert werden was noch gebraucht werden kann und was sprichwörtlich in die Mülltonne kommt. Nur war die Mülltonne mehrere PKW Anhänger.

26. November 2010

Die Planungsgruppe „Intermodellbau 2011“ hat sich bei Uli im Keller getroffen. Auf unserem Messestandmodell haben wir mit den unterschiedlichen Baugruppen einen Messestand geplant. Hauptattraktion ist eine 17 m lange Brücke.

27. November 2010

Jahresabschlußfeier im Bürgerhof in Herne. Wir treffen uns ab 17:30 Uhr. Wie alle Jahre hat Uli Wierusz eine Ansprache gehalten und an die Mitglieder appelliert. Er zog einen Rückblick auf das zurückliegende Jahr und meinte dies wäre in 21 Jahren als Erster Vorsitzender das schlechteste Jahr gewesen. Uli erstellte eine negative Prognose für das kommende Jahr. Ausgezeichnet wurde Stefan Nevian für 10 jährige Mitgliedschaft. Heinz Freimuth und Ulrich Wierusz erhielten als aktivstes Mitglied eine besondere Gürtelschnalle überreicht.

11. Dezember 2010

Arbeiten im Lager, Aufräumen und Ausräumen. Mit vielen Händen ist im Lager alles sortiert worden, was auf die Müllkippe kommt, was wir noch benötigen. Ebenso mußten unsere Einbauen, wie Regale zerlegt werden, Türblätter demontiert werden. Der Auszug aus dem Lager kommt immer näher.

                                     weiter im Jahr 2011