Velen 2017

3. Velener Modellbaumesse in der Thesingbachhalle, einer Sporthalle hatten sich 23 Aussteller gefunden die ein breites Spektrum vom Modellbau darstellen.
Gezeigt wurden Dioramen, Modellbahnanlagen, Kartonmodellbau, Verkauf von neuen und alten Kinderspielzeug, Modellbahnzubehör, Legomodelle, Bauernhof, ferngesteuerte Traktoren, Plastikmodellbau. Am Samstag war ein entspannter Morgen, erst am Mittag bzw. Nachmittag kamen die Besucher. Der Sonntag war der große Gegensatz, zuerst viele Leute und in der Mittagszeit ein Einbruch des Zuschauerstroms. Danach füllten sich die Halle wieder sehr stark. Die Zuschauer liesen sich die unterschiedlichen Hobby bzw. Besonderheiten erklären.
Verschiedene Feuerwehren hatten Dioramen aufgestellt, um einzelne Feuerwehrfahrzeuge aus unterschiedlichen Epochen zu zeigen. Die Fahrzeuge waren Nachbildungen aus den Jahren 1937 bis heute. Es waren Drehleitern, Rüstwagen, Bullis und Flughafenfeuerwehr.
Eine Ausstellung mit den unterschiedlichsten Traktoren, internationale und nationale Modelle. Sogar Modelle von den Schleppern aus der ehemaligen DDR. Ein großes Diorama mit Ställen, Weiden, Ackerflächen und Traktoren bei der Feldarbeit war ausgestellt.
Bei den Schauanlagen der Modellbahnanlagen waren unterschiedliche Scenen nachgestellt. Einmal lokaler Bezug und eine Schauanlage die nach einem „echten Fahrplan“ die Züge zusammengestellt hat und dann auf Reise geschickt wurden.
Auf einem Acker wurde mit ferngesteuerten Traktoren kräftig gearbeitet. Neben eggen und pflügen mußte das Feld auch mit „Gülle gedüngt werden“. Die Gülle wurde mit verdüntem Kaffee dargestellt. Für die Zuschauer war diese eine lustige Scene und ein Schmuzeln bzw. grinsen konnte man den Leuten ansehen.
Bei den Legomodellen wurde von einem Knickgelenk Bagger, über den berühmten Samba Bulli, Baumaschinen und Autokrane und vierachsigen Kipper mit Ladekran alles ausgestellt.
Der Kartonmodellbau hat mich mehrfach überrascht. Von der Auswahl der Modelle bis hin zu den Details an den Modellen konnte man eine Menge erleben und sehen. Es gab Flugzeugträger, U - Boote, Häuser und berühmte Burgen. Auch kleine Funktionsmodelle wie ein Nähmaschine war zu betrachten. Ein relativ preiswertes Hobby und auch leichtes Hobby. Leicht im Bezug auf das Gewicht. Selbst der große Flugzeugträger wiegt nicht mehr wie 3 normale Tafeln Schokolade, ca. 300g. Bücher wurden durch falten der Seiten zu Sternen oder Blumenvasen umgebaut.
Beim Verkauf von dem alten Kinderspielzeug wurden Kindheitserinnerungen geweckt. Damals ganz akutelle Modelle mit Kabelfernsteuerung waren zu sehen und auch zu kaufen.
In kleinen Schaukästen konnten die Besucher kleine lustige Straßenscenen entdecken. Ob es sich um Speditionen, besondere Werbemodelle, Unfallscenen und auch eine Beerdigung war zu betrachten handelte.
Beim mini – Truck – Club Recklinghausen wurden die ferngesteuerten Trucks in Bewegung geseht. Mehrmals wurde ein Konvoi durch die Halle gefahren. Für die interesssierten Besucher hatten wir unseren Jedemannparcour aufgebaut. Hier konnten die Besucher ihr Geschick an einem ferngesteuerten Truckmodell unter Beweis stellen.

EinVoraussichtlich soll es eine Fortsetzung der Veranstaltung geben, so war es am Sonntagabend von den Ausstellern und dem Veranstalter zu hören.



Blick auf den Eingang der Sporthalle 













weiter


erstellt am 13.11.2017

geändert am: